Wjatcheslaw Kuprijanow

Wjatcheslaw Kuprijanow

Wjatscheslaw Kuprijanow, geb. 1939 in Novosibirsk. Vater, Gleb Kuprijanow, Arzt, 1942 an der Front gefallen. Mutter, Kuprijanowa Maria, Aerztin (1919 - 2002). W.Kuprijanow lebt als Lyriker und Übersetzer in Moskau nach dem Studium der Mathematik und Sprachwissenschaft im Moskauer Fremspracheninstitut. Mitglied des Russischen und des Serbischen Schriftstellerverbände.

Veroeffentlicht in Russland: "Von der ersten Person", Gedichte, 1981; "Es geht das Leben", Gedichte, 1982; "Hausaufgaben", 1986; "Echo", Gedichte, 1988, 2. Aufl.1989; "Gedichte", 1994; "Lassen sie mich ausreden", Vers libres, Verlag Moskauer Schriftellerverband, 2002; "Die besseren Zeiten", Ausgewaelte Gedichte und Uebersetzungen, Moskau, "Junge Garde", Herbst 2003.

In Deutschland:

  • "Ein nuechternes Echo", Gedichte und Prosa, LCB-Editionen, 1985,
  • "Wagnis des Vertrauens", Wald, mit dem Vorwort von Helmut Golwitzer, 1997;
  • "Ein Denkmal fuer den unbekannten Feigling", Delp, 1990, uebersetzt von Peter Steger;
  • "Aufforderung zum Flug", Berlin, 1990;
  • "Wie man eine Giraffe wird", Gedichte, Russisch und Deutsch, Alkyon Verlag, 4.Auflage 2002;
  • "Eisenzeitlupe", Gedichte, Alkyon Verlag, 1996, Platz 1 in der SWF-Bestenliste (Februar 1997);
  • "Der Schuh des Empedokles", Roman, Alkyon Verlag, 2.Auflage 1999;
  • "Wohin schreitet die Pappel im Mai?", Anthologie moderner russischer Lyrik, Russusch -Deutsch; Alkyon Verlag, 2000, Herausgabe (Auswahl, Uebersetzung).
  • "Muster auf Bambusmatten", oder EURASISCHE GESCHICHTEN, Kurzprosa, Russisch und Deutsch, 2001 (Alkyon Verlag, R.Stirn, Lerchenstr. 26, 71554 Weissach im Tal, Tel.07191-310333, Fax 07191-310334);
  • "Zeitfernrohr", Gedichte, Russisch und Deutsch, Alkyon Verlag, September 2003, Platz 1 in der SWF-Bestenliste (November 2003).

In England: "In Anyones Tongue", poetry, dual text: russian/english, Forest Books, London & Boston,1992.

In Polen: "Krog Zicja" (Der Kreis des Lebens), Krakow, 1986;F

In Bulgarien: "Das unerlaubtes Wunder", Sofia, 1987; ?Oase der Zeit"; Russe, 2000.

In Jugoslawien: "Gesangstunde" ("Cas pewanja"), 1987, "Bericht über einen Engel", Bibliothek des Europäischen Literaturpreises, 1988;

In Niederlanden: "Die Fühler der Erde", Leiden, 1988;

In Sri Lanka: "Moderne Gedichte", Colombo, 1988;

In Mazedonien: "Gesang-und -Denkenstunde", Struga, 1999.

übersetzungen aus dem Deutschen:

Erich Fried, Ausgewählte Gedichte, Moskau 1987, (Auswahl und übersetzungen), Verlag "Junge Garde"("Molodaja Gwardija"); R.M.Rilke, "Ausgewälte Gedichte", (Auswahl und übersetzungen), Moskau, Verlag "Raduga" (raduga@pol.ru), Deutsch-Russisch, 1998, 1999, 2000, 2003 (4. erweiterte Auflage); Beteiligung in mehr als 40 klassischen und modernen Anthologien (Hoelderlin, Chamisso, Hugo von Hoffmannstal, R.M.Rilke, Georg Trakl, B.Brecht, Paul Celan Erich Fried u.a.) aus dem Deutschen (Lyrik und Prosa) - seit 1965.

Mehr als100 Publikationen in der literarischen Zeitschriften, darunter mehr als 40 Artikeln und Rezensionen ueber die deutsche Literatur.

Dezember 26, 2009. Beginn um 14.00 Uhr. Moskau (Prospekt Mira 30). Brjusow Museum. "Die Poesie ist wie ein Fenster in das Haus natürlich." Konferenz über den 70. Jahrestag der Wjatscheslaw Kuprijanow.

In Anyone's Tongue - poems, translated from Russian by Francis R. Jones. Dual Text RUSSIAN/ENGLISH

AU MILIEU DES PRODIGES LICITES. Les leçons françaises de Viatcheslav Kouprianov par Alexandre OURBAN

Gedichte in deutscher Uebersetzung liest der Autor

 English page of Kupriyanov

Russische
poetkupr@mtu-net.ru | kuprianov@web.de

Sergey Letov main page

Curriculum | Articles | Projects | Discography | mp3 | VIDEO | Pentagramma | Performances, concerts | Texts News Sergey Letov RSS News in .xml | Contact